Home » Allgemein » 12V-Batterie-Wechsel

12V-Batterie-Wechsel

neue 12V-Batterie

Die 12V-Bordnetz-Batterie der ZOE kann man sehr leicht selbst wechseln. Das dauert nur 10 Minuten und man spart eine Menge Geld. Ich hab’s getan! Hier eine Anleitung.

Geplante Obsoleszenz?

Für die 12V-Bordnetz-Batterie der ZOE ist im Wartungsplan ein Austausch nach 3 Jahren vorgesehen. Bei der entsprechenden Inspektion damals meinte meine Werkstatt aber, die Messwerte seien noch gut, ein Austausch sei daher noch nicht erforderlich.

Im Dezember 2016 schwächelte sie aber bei Dauerfrost doch und ZOE beschwerte sich einige Male mit der Fehlermeldung „ELEC System prüfen“:

ELEC System prüfen

Irgendwie kriegte sie sich aber immer wieder ein, überstand den Winter und hielt noch ein weiteres Jahr durch.

ELEC System prüfen – again

Als ZOE mich im November 2017 schon nach der ersten Frostnacht wieder mit dieser Fehlermeldung im Display begrüßt, beschließe ich, die 12V-Batterie gegen eine neue zu tauschen. Keinen Bock auf Probleme im kommenden Winter.

DIY

Ein Austausch bei Renault ist nicht gerade billig, also beschließe ich, es selbst zu machen. Zwei Dinge sind zu beachten:

  • Welche neue 12V-Batterie ist geeignet?
  • Wie geht man vor, um keine Fehlermeldung in der ZOE zu produzieren?

Geeignete 12V-Batterien

Ich entscheide mich für eine Varta Blue Dynamic C22, 12 V, 52 Ah, 470 A. Preis: 63,90 €.

Varta C22

Ebenfalls geeignet wäre z. B. eine Bosch Batterie S5 54 Ah 530 A. Preis: 82,94 €.

Bosch S5

Tausch der 12V-Batterie in 10 Minuten

Ich geb es offen zu: Mit Arbeiten an Hardware hab ich es nicht so. Beim Aus- und Einbau hilft mir daher mein Nachbar, ebenfalls ZOE-Besitzer (vielen Dank!). Es ist aber tatsächlich ganz einfach und man schafft es auch allein.

Benötigtes Werkzeug:

  • Torx-Schraubendreher T40 oder Sechskant-Steckschlüssel (ggf. mit Verlängerung) zum Lösen der Batterie-Befestigung
  • Sechskant-Schraubenschlüssel zum Lösen der Polklemmen
  • ggf. Flachschlitz-Schraubendreher zum einfacheren Lösen des Kühlmittelbehälter-Dübels

Hinweis vorab:

Durch die kurzzeitige Abwesenheit einer 12V-Batterie verliert der Bordcomputer die Werte der Tageskilometerzähler A und B und somit auch alles, was damit zusammenhängt, insbesondere den aktuellen Durchschnittsverbrauch und die verbrauchte Energiemenge seit dem letzten Reset. Diese Werte sollte man sich ggf. vorher notieren, wenn man sie braucht.

Nach dem Batterietausch ist der BC zurückgesetzt und fängt wieder neu an, den Durchschnittsverbrauch zu ermitteln und die Reichweitenprognose zu individualisieren.

Disclaimer:

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Befolgen der hier gegebenen Tipps erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Damit die ZOE durch den Umbau keine Fehlermeldungen produziert, muss sie sich während der Batterie-Transplantation im Tiefschlaf befinden. Also zuerst die Motorhaube entriegeln (aber noch nicht öffnen), dann ZOE schließen (lassen) und (mit der Keycard in sicherer Entfernung) 20 Minuten warten.
  2. Motorhaube öffnen. Orientieren.
    Motorhaube geöffnet
    Vorn haben wir den Kühlmittelbehälter. Dieser muss aus dem Weg, damit wir die alte Batterie heraus- und die neue hineinbekommen. Mit rotem Kreis im Bild markiert: der Befestigungsdübel, den wir dazu gleich lösen werden. Hinter dem Kühlmittelbehälter sehen wir die Batterie. Die rote Abdeckung über dem Pluspol wird später zusammen mit der Pluspolklemme abgehoben und muss nicht extra demontiert werden.
  3. Den Kunststoffdübel am Kühlmittelbehälter lösen (roter Kreis im Bild). Dazu den Splint in der Mitte mit einem geeigneten flachen Werkzeug (Flachschlitz-Schraubendreher) von hinten nach vorn (zum eigenen Körper hin) drücken und, wenn er lose ist, zusammen mit dem Dübel herausziehen. Dübel samt Splint kann man gut in der Rinne der Windschutzscheibe ablegen, dann geht nichts verloren.
  4. Kühlmittelbehälter vorsichtig nach links schieben und aushängen. Dabei darauf achten, dass keine Schläuche oder Kabel abreißen. Den Behälter so weit nach links schieben, bis die Batterie frei zugänglich ist, und so ablegen/fixieren, dass er nicht verrutscht.
  5. Die Batterie ist vorn unten mit einer Schelle fixiert. Die Befestigungsschraube mit dem Torx oder Steckschlüssel lösen (und ebenfalls in der Rinne der Windschutzscheibe ablegen).
    Batteriebefestigung
  6. An der rechten Seite der Batterie steckt ein relativ dünner Entlüftungsschlauch, diesen vorsichtig von der Batterie abziehen.
  7. Nun zuerst die Klemme am Minuspol (links) lösen. Mit dem Schraubenschlüssel hat man nur kleinen Hub an der Mutter, kommt aber auch mit Vierteldrehungen voran. Die Schelle abnehmen und links ablegen.
  8. Pluspol-Mutter an der Polklemme unterhalb der roten Abdeckung lösen, die Halteklammer lösen und das gesamte rote Teil rechts ablegen.
  9. Jetzt die Batterie vorn etwas anheben und nach vorn und gleichzeitig schräg nach oben herausheben. Dabei auf den Entlüftungsschlauch (Punkt 6) achten.
  10. Nun ist die alte Batterie entfernt:
    Batterie entfernt
    Da steht sie:
    alte Batterie ausgebaut
    Und da steht die neue:
    neue Batterie bereit zum Einbau
  11. An der neuen Batterie den rechten weißen Pöppel („Transportsicherung“, rot eingekreist) entfernen – hier wird nach dem Einbau der Entlüftungsschlauch eingesteckt. Der Pöppel auf der linken Seite kann drin bleiben. Die Abdeckungen über den Polen ebenfalls entfernen.
  12. Neue Batterie in den Motorraum bugsieren.
  13. Erst den Pluspol, dann den Minuspol anschließen. Nicht erschrecken: ZOE gibt beim Anschließen des Minuspols eine Art Stoßseufzer von sich (kurzer Fußgängerwarnton). Die Klemme in der Mitte befestigen.
    neue Batterie im Motorraum
  14. Entlüftungsschlauch rechts hinten in das Loch stecken, von dem der Pöppel entfernt wurde:
    Entlüftungsschlauch
  15. Die Batterie-Befestigungsschelle (Punkt 5) wieder anbringen und festschrauben. Kontrollieren, ob die Batterie fest steht und nicht wackelt oder verrutscht. Sie muss vor dem Anbringen der vorderen Befestigungsschelle richtig eingerastet sein.
  16. Den Kühlmittelbehälter wieder nach rechts rücken und befestigen. Zum Befestigen erst den Dübel einstecken, dann den Splint durchführen und ganz nach hinten drücken.
  17. Motorhaube schließen.
  18. ZOE öffnen und Display checken:
    Display nach Batteriewechsel
    Et voilà: Keine Fehlermeldung! 🙂

So ist die ZOE fit für den kommenden Winter. Bin gespannt, wie lange die Varta durchhalten wird.

Vielen Dank nochmal an meinen hilfreichen Nachbarn und für die wertvollen Anregungen zum 12V-Batteriewechsel aus dem GoingElectric-Forum!