Stromanbieterwechsel

Dezember 2013. Seit 2004 beziehen wir Ökostrom von Lichtblick. Aktuell zahlen wir da einen monatlichen Grundpreis von 8,95 €/Monat und einen Arbeitspreis von 27,48 Ct/kWh. Lichtblick hat angekündigt, ab März 2014 den Arbeitspreis auf 26,76 Ct/kWh zu senken.

Durch das Elektroauto wird unser Stromverbrauch künftig größer werden. Ich frage bei Lichtblick an, ob es spezielle Tarife oder Konditionen für den Ladestrom oder irgendwelche Förderungen für Elektrofahrzeuge gibt. Leider nein. Sehr schade und für mich ein bisschen unverständlich, die sind doch sonst ziemlich engagiert.

Ich frage mal im GoingElectric-Forum, was die anderen Elektromobilisten so für Stromanbieter gewählt haben (sofern sie nicht eigene Photovoltaikanlagen betreiben). Ziemlich schnell werde ich auf Naturstrom aufmerksam. Die haben vergleichbar günstige Konditionen (7,95 € mtl. Grundpreis und 26,95 Ct/kWh) und fördern Elektromobilität:

  • Jeder Neukunde, der im laufenden Kalenderjahr ein Elektrofahrzeug gekauft hat, erhält eine Umweltprämie in Höhe von 30,- €.
  • Für das Anbringen von Naturstrom-Aufklebern auf einem Elektroauto werden der Stromrechnung jährlich 100,- € gutgeschrieben. Ein Aufkleber auf einer Ladestation bringt nochmal 25,- € jährliche Gutschrift.

Ja wenn das so ist…

Das Antragsformular für den Wechsel ist schnell ausgefüllt. Um alle Formalitäten kümmert sich der neue Anbieter Naturstrom. Zum Stichtag muss ich nur den aktuellen Zählerstand an Lichtblick übermitteln.

Seit 1. Februar 2014 beziehen wir nun Naturstrom von Naturstrom.

Die Aufkleber erhalte ich einige Tage später per Post. Manche finden die für die Seiten sehr groß, aber für mich sind sie OK, denn dadurch wird die ZOE als Elektroauto kenntlich. Hinten verwende ich noch einen kleinen, der eigentlich für E-Bikes gedacht ist.

ZOE von hinten