So geht Ladestation!

Elsdorfer Ladestation

Ich muss träumen. Zwinker, zwick. Aber da ist sie immer noch, direkt vor mir und in voller Pracht: Die öffentliche, von jedem nutzbare Schnellladestation der Elsdorfer Molkerei und Feinkost GmbH.

Praktisch direkt an der A1 auf halber Strecke zwischen Hamburg und Bremen.

Kostenlos.

Ohne Anmeldung oder Authentifizierung.

Sieben Tage die Woche rund um die Uhr nutzbar.

2 x 43kW und 1 x 14kW AC, dazu 2 x Schuko für E-Bikes.

Eindeutige Beschilderung: Halteverbot mit Ausnahme für Elektrofahrzeuge.

Grüne Stellplätze.

Ankommen, Ladeklappe öffnen, Stecker rein, Ladung beginnt. Meine auf 7% heruntergefahrene ZOE ist keine 30 Minuten später schon wieder auf 90%.

Pilgerfahrt

Hier könnt ihr mal hinpilgern um zu schauen, wie man alles, aber auch alles richtig macht.

Mit AC-Ladestationen zumindest. Dafür, dass die deutsche Autoindustrie bis dato nur E-Autos baut, die mit AC nur schnarchladen können, kann die Elsdorfer Feinkostmolkerei ja nichts. Oder dafür, dass Renault bei der ZOE R240 (ab Bj 2015) den Bordlader auf 22kW AC kastriert hat.

Wohl dem, der noch eine ZOE Q210 fährt – die kann hier die vollen 43kW ziehen und ist schneller wieder voll als man alle seine Mails gecheckt und das Navi neu programmiert hat.

Danke für dieses großartige Engagement, Elsdorfer Feinkostmolkerei!